Energieausweise, Modernisierungsplanung, KfW-Förderanträge, Wärmeschutznachweise

Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke behindern zukünftigen Ausbau erneuerbarer Energien

Atomkraft und erneuerbare Energien ergänzen sich nicht, sondern werden sich bei einem weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien bis 2020 sogar behindern. Zu diesem Ergebnis kommt eine im Auftrag des Bundesverbands Erneuerbare Energien (BEE) erstellte Studie des Fraunhofer Instituts für Windenergie und Energiesystetechnik (IWES). weiterlesen »

Bundeswaldgesetz novelliert - KUP sind jetzt landwirtschaftliche Flächen

Am 9. Juli 2010 wurde die Novelle des Bundeswaldgesetzes (BWaldG) vom Bundesrat bestätigt. Das Gesetz nimmt jetzt in Paragraph 2 Absatz 2 Kurzumtriebsplantagen (KUP) sowie Flächen mit agroforstlicher Nutzung ausdrücklich vom Waldbegriff aus. Damit ist eine langanhaltende Rechtsunsicherheit beseitigt, wonach mit  KUP bepflanzte Ackerflächen automatisch in Waldflächen umgenutzt wurden. Im Wortlaut heißt es:

Kein Wald im Sinne dieses Gesetzes sind

Umfrage zur Akzeptanz erneuerbarer Energien

Schlagwörter:

Eine erfolgreiche Einführung erneuerbarer Energietechniken ist ohne breite Akzeptanz nicht möglich. Eine Forschungsgruppe aus Berlin, Halle und St. Gallen in der Schweiz, die im Auftrag des Bundesumweltministeriums an einem Projekt zum Thema “Erneuerbare Energien und Ökostrom” arbeitet, führt hierzu eine Umfrage (mit dem Schwerpunkt Ökostrom) durch. Die Ergebnisse können wesentliche Anreize zum weiteren Ausbau erneuerbarer Energietechnologien bieten.

Link zur Umfrage

Inhalt abgleichen