Fördermonitor macht Bearbeitungszeiten transparent

Veröffentlicht: 30.08.2022
Image
Sparschwein
Jeder, der schon einmal Fördermittel beantragt hat, weiß: Von der Antragstellung bis zur Auszahlung kann es etwas dauern. Dies gilt natürlich auch für die Bundesförderungen für effiziente Gebäude (BEG), über welche Zuschüsse für Dämmmaßnahmen oder Arbeiten an der Heizungsanlage beantragt werden können. Zur Einschätzung der eigenen finanziellen Lage ist es manchmal hilfreich, zu wissen, mit welchen Bearbeitungszeiten hier zu rechnen ist. Um diese etwas transparenter zu gestalten, hat der Bundesverband der Energieberater GIH einen Fördermonitor erstellt. Dieser stellt die Genehmigungs- und Prüfungszeiten diverser Förderinstrumente des Bundes anschaulich dar.

Sollen dicke Wände gedämmt werden?

Veröffentlicht: 29.08.2022
Image
Dämmwirkung Baustoffe
Immer wieder wird mir bei Bestandsgebäuden die Frage gestellt, ob die Dämmung massiver Außenwände überhaupt sinnvoll ist, oder ob zum Beispiel eine relativ starke Ziegelwand nicht schon ausreichend wärmedämmend ist.
Um diese Frage zu beantworten, ist ein Blick auf die Wärmeleitfähigkeit der einzelnen Materialien notwendig. Diese Materialkennwerte (häufig auch als Lambda-Wert bezeichnet) findet man tabelliert für viele verschiedene Baustoffe.

Sind Infrarotheizungen sinnvoll?

Veröffentlicht: 29.08.2022
Image
Stromsparschwein
Moderne Infrarotheizungen unterscheiden sich wesentlich von älteren, auf Konvektion basierenden Elektroheizern („Ölradiatoren“). Sie können Oberflächen punktgenau erwärmen und damit bei richtiger Platzierung für zusätzlichen Komfort sorgen. Typisch sind Anordnungen im Wand- oder Deckenbereich. Trotz des guten Wirkungsgrades dieser Komponenten bleiben solche Heizungssysteme reine Elektroheizungen. Jede Kilowattstunde Heizenergie muss komplett aus Strom bereitgestellt werden. Dadurch unterscheiden diese Systeme sich von Wärmepumpen. Diese sind zwar ebenfalls strombetrieben, nutzen aber zu einem großen Teil Umweltwärme (zum Beispiel aus der Luft oder dem Erdreich) zur Beheizung.

Wieder einmal: Änderung der Förderbedingungen

Veröffentlicht: 11.08.2022
Image
Sparschwein
Leider wurden seitens der Bundesregierung wieder einmal recht kurzfristig die Fördersätze für energiebezogene Sanierungen und Neubauten verändert. Notwendig war dies nach Eigenangaben, um mit den zur Verfügung stehenden Mitteln die Förderung überhaupt aufrecht erhalten zu können.

Im Bereich der systemischen Förderung („Effizienzhaussanierung“, BEG WG) wurde bereits ab 28.07.2022 die Zuschussförderung gestrichen. Eine Förderung ist damit nur noch in der Kreditvariante über die KFW möglich. Die Förderstufe „Effizienzhaus 100“ wurde gestrichen, gefördert werden damit (in der Sanierung) Effizienzhäuser ab Stufe 85. Die Fördersätze wurden reduziert. Detailliertere Informationen dazu sind auf den Seiten der KFW zu finden.

Förderung von Photovoltaikanlagen

Veröffentlicht: 01.07.2022
Image
PV-Anlage mit Blume
Anlagen zur eigenen Stromerzeugung auf dem Dach oder an der Fassade sind immer präsenter im Neubau und Gebäudestand. Die Gründe zur Errichtung sind vielfältig: Klimaschutz, Einsparung von Stromkosten, aber auch der Wunsch nach Autarkie spielt oft eine Rolle. Die Investitionen für qualitativ gute Photovoltaikmodule und die zugehörige Anlagentechnik (Wechselrichter, Stromspeicher …) sind allerdings nicht zu vernachlässigen, oft erreicht mich daher die Frage nach einer möglichen Förderung von Photovoltaikanlagen.

Klimaschutzziele – Wieviel Zeit bleibt noch?

Veröffentlicht: 20.05.2022
Image
Klimastreifen
Der menschengemachte Anstieg von Treibhausgasen und der damit verbundene globale Temperaturanstieg sind mittlerweile bekannt, Informationen sind für jeden in nahezu allen Medien zu finden. Fast alle Staaten der Erde haben 2015 mit dem Übereinkommen von Paris einen Vertrag unterzeichnet, nach dem sie Anstrengungen zum Erreichen des 1,5-Grad-Ziels unternehmen wollen. Damit ist gemeint, den Temperaturanstieg verglichen mit dem vorindustriellen Niveau auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Um die Chancen zum Erreichen dieses Ziels einzuschätzen, wird häufig das sogenannte CO2-Budget verwendet.

Was ist ein „nachhaltiges Gebäude“ mit Qualitätssiegel?

Veröffentlicht: 20.05.2022
Image
Baustelle mit Kran
Im Rahmen der „Bundesförderung effiziente Gebäude“ (BEG) sind seit Juli 2021 Nachhaltigkeitsaspekte durch eine eigene „NH-Klasse“ gefördert. Der erforderliche Nachweis erfolgt über die Vergabe eines gebäudebezogenen „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“ (QNG).

Voraussetzung für die Vergabe des Qualitätssiegels ist ein Nachweis der Erfüllung bestimmter Anforderungen an die ökologische, soziokulturelle und ökonomische Qualität von Gebäuden. Dies sind zum Beispiel: nachhaltige Materialgewinnung mit Berücksichtigung grauer Energie und Entsorgungskosten, Schadstoffvermeidung in Baustoffen, Barrierefreiheit uvam. Die Erfüllung der Anforderungen ist durch eine unabhängige Prüfung nach Baufertigstellung nachzuweisen.

Aktueller Stand der Effizienzhausförderung im Neubau

Veröffentlicht: 20.05.2022
Image
Sparschwein
Im Rahmen der „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ist ein Förderkredit für besonders energieeffiziente Neubauten vorgesehen. Förderfähig ist dabei aktuell nur noch der Bau bzw. Kauf eines Effizienzhaus 40 mit Nachhaltigkeitsklasse. Für alle weiteren Neubaustufen sind die verfügbaren Mittel seit April 2022 ausgeschöpft, hier ist keine Beantragung mehr möglich.

Auch digitale Dienste verursachen Klimagasemissionen

Veröffentlicht: 07.03.2022
Image
Nullen und Einsen
„Der Umwelt zuliebe – Bitte drucken Sie diese Email nicht aus!“ So oder so ähnlich ist es unter vielen Emails zu lesen. Was dabei oft vergessen wird: auch digitale Dienste verbrauchen Energie und verursachen damit Klimagas-Emissionen. Sie laufen nämlich in der Regel auf Großrechnern (Servern), die in großen Parks mit aufwändiger Infrastruktur (Kühlung, Notstromversorgung, Sicherung) angesiedelt sind. Dies ist nur nicht so unmittelbar sichtbar wie etwa ein auf Papier gedruckter Brief. Einige Beispiele: